Behalten Sie stets den Überblick über die Welt!

 

* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Letztes Feedback






Hinweise im Netz: Geldtresore schützt Güter



Für ein Knacki war wenige zu schwer, kaum ein Tresor wäre unknackbar. Geldspeicher sind aber vom Prinzip her schon schwere bzw. - teure Möbelstücke. Für manche Menschen rentiert sich die Beschaffung und der Erwerb von einem Geldschrank. Geselle braucht vom Prinzip her nicht für jedes Gut den gleichen Tresor beziehungsweise nicht den selben Grad an Schutz. Zunächst einmal könnte Frau Zeitgenosse sich über die Schutzstücke beziehungsweise deren Sicherung Möglichkeiten beziehungsweise Schutzwürdigkeiten Gedanken machen. Geschmeide beziehungsweise Schmuck muss mit anderen Mitteln aufbewahrt als zum Beispiel als Dokumentationen oder unwiederbringliche Papiere. Mann muss hierbei bedenken, dass viele Dinge eben nicht verfolgt werden, sondern auch von Umwelteinflüssen. Perfekt kann Frau dies am Einsturz des Kölner Archivs sehen. Hier hatte prinzipiell keiner Spaß an den Werken, die im Stadtbunker gelagert wurden. Trotzdem waren diese äußeren Einflüssen wie dem Straßenbahnbau und dem nachfolgenden Grundwassereinbruch gefährdet. Die erste Aufgabe, die Mensch also stellen sollte, bevor man zu einem
universellen Panzerschrank greift ist, eine Inventur anzufertigen. Geselle sollte festlegen, was bedroht ist und durch was. Mit jenen Aufnahmen geht man folgend auf die Recherche Hier könnte Genosse schon den Fachmann zu Rate ziehen , um sicher zu sein, dass die Güter genau den Schutz bekommen, den sie verdienen. Dies sollte der Fachhändler oder ein Internet Portal sein.
7.10.09 12:38
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung